Carpzilla Redaktion / Review / 21.11.2020

Schon sein Vorgänger, das Ranger Mk1, wusste zu begeistern. Beim Mk2 sind noch einmal ein paar Details hinzugekommen. David schaut sich das vielseitige Pod im heutigen Video genauer an:

Beim MK2 handelt es sich um eine ausgereifte Konstruktion, bei der offensichtlich die Wünsche der Kunden aufgenommen und verwirklicht wurden. So kann man mittlerweile die Beine durch 2 – 3 Drehungen direkt umklappen und muss sie zum Transport nicht mehr komplett abschrauben. Auch der Neigungswinkel der Beine nach vorne und nach hinten ist in mehr Positionen möglich. So muss nicht erst eine Planie unter den Ruten hergestellt werden und man kann sich ideal ans vorhandene Gelände anpassen. Die Spreizung der Beine ist nach wie vor über zentrale Verschlüsse vorne und hinten einstellbar. Die Mittelachse des Rangers kann so eingestellt werden, dass vom Minipod bis zum ultra langen XL-Pod alles machbar ist.

Ihr wollt mehr über das Pod erfahren? Wir hatten es unter anderem im Härtetest:
https://www.carpzilla.de/mag/haertetest/im-haertetest-das-fox-ranger-mk2...

Und in einer ausführlichen Vorstellung:
https://www.carpzilla.de/news/produkt-news/das-fox-ranger-mk2-ein-pod-fu...

Tags: Fox / Rod Pod / Mk2