Carpzilla Redaktion / #Bildsprache / 13.03.2019
Ohne große Vorbereitung fuhr ich an den 40-Hektar-Baggersee, Ende April. Es wurde noch nichts nennenswertes gefangen und die Chancen standen nicht gut. Doch ich hatte das Bauchgefühl, dass ich sie nur finden müsste. Also fuhr ich am frühen Morgen für eine Daysession hin. Am ersten Spot geschah nichts und ich sah auch nichts, am zweiten nutzte ich die Chance: Der 52-Pfund-Schuppi war mein erster Fisch aus dem Gewässer!
Ohne große Vorbereitung fuhr ich an den 40-Hektar-Baggersee, Ende April. Es wurde noch nichts nennenswertes gefangen und die Chancen standen nicht gut. Doch ich hatte das Bauchgefühl, dass ich sie nur finden müsste. Also fuhr ich am frühen Morgen für eine Daysession hin. Am ersten Spot geschah nichts und ich sah auch nichts, am zweiten nutzte ich die Chance: Der 52-Pfund-Schuppi war mein erster Fisch aus dem Gewässer!

...dem, der sich ihnen öffnet! Raus aus der Komfortzone geht in die 2. Runde. Wie oft scheitert ein Vorhaben einfach nur daran, dass wir es nicht ausführen. Heute kommen wir ins Handeln! Denn 100 gute Ideen sind wertlos gegenüber der einen, die Du umsetzt.