Carpzilla Redaktion / #Bildsprache / 13.09.2019
Christopher Paschmanns mit großem Schuppenkarpfen.
Kurze, aber super intensive Kampagnen führten mich zu meinen besten Fischen.

Mein Job, vor allem aber meine Kids haben mich verändert. Mir fiel es schon immer irre schwer, die Sache beim Angeln einfach auszusitzen. Doch mittlerweile kann ich kaum mehr länger als eine Nacht irgendwo bleiben. Zwei Nächte ohne Aktion aushocken? Unmöglich! Das ist weder gut noch schlecht. Doch es hat Vor- und Nachteile!